Philosophie

Leitgedanken von Andrea InEssenz

Jeder Mensch sehnt und sehnte sich zu allen Zeiten seines Lebens nach Frieden in der Welt.

Um uns herum gibt es vieles zu erleben, zu erfahren, was in Disharmonie, ja sogar in Krieges-Energie und somit in störender und zerstörender Energie ein friedvolles Miteinander sehr schwer macht.

In jedem Menschen, in allen Geschöpfen lebt jedoch der Friede bereits. Dort, zu diesem inneren Raum zu finden, ist die Suche, sei sie bewusst oder auch unbewusst, der Menschheit. Vieles haben wir dafür getan und dies führt auch auf diesem Weg oft zu Befreiung.

Wir alle leben in einer Zeit des Wandels, in einer Zeit zu erkennen, was wir verändern dürfen, um ein liebevolles Miteinander jetzt oder eines Tages leben zu können. Wenn wir in uns beginnen, wenn wir eine Absicht entwickeln, welche lautet: „Aus mir soll nur Gutes kommen“ und uns bemühen, diese Absicht zu leben, beginnt der eigene Frieden zu erwachen und kann in die Welt gebracht, mit andern geteilt werden. Dies ist für jeden von uns möglich. Dabei spielt es keine Rolle, wer man ist, nicht die Vergangenheit zählt, nur der Augenblick der Absicht zu verändern.

Sich selbst nicht zu werten und liebevoll zu betrachten, ist der Schlüssel zu einem offenen Herzen und somit zu Mitgefühl für sich und andere. Wir haben eine große Macht in uns. Sie wurde uns allen gegeben, aus ihr heraus sind wir geboren – die Macht der bedingungslosen Liebe. Auch dort, wo sie nicht sichtbar ist, hat sie ihre Kraft.

Sie wurde durch viele Zeitepochen hindurch oft verändert, durch die Macht der Gedanken. Somit entstand aus einer friedvollen Welt jene, die wir kennen und auch versuchen zu ändern. So beginnen wir in uns, selber wieder lieben zu können, uns zu achten und zu ehren, um es mit anderen zu teilen.

Dies ist die Kraft, die wir wieder erwecken und vervielfältigen dürfen. Jeder für sich, um wieder in Einheit zu leben mit allem, was wir durch eine liebende Hand, einen Schöpfer, der so viele Namen hat, dass wir ihn hier die Kraft der bedingungslosen Liebe nennen möchten, erhalten haben. Du bist es wert, ein gutes Sein zu erfahren.

So wurde unsere Zuwendung geboren aus der Absicht heraus, Friede zu verströmen und wir wünschen uns, dass es ein Ozean der Liebe werden wird, in dem jeder ein Tropfen ist und so alles in Harmonie und Freiheit fließen kann. Unsere Aufgabe ist es, dies selbst zu leben, um es der Welt zurückzugeben.